Zur Hauptseite  

Wir heizen Ihnen ein...

       
Heizung Sanitär Solar Lüftung Spenglerei Erdarbeiten
     
LEISTUNGEN  

Unsere Spar-TippsSo können Sie sparen...

Energie sparen heißt bares Geld sparen.

 

Kosten-Nutzen Beispiel

  • Überheizen Sie auf gar keinen Fall Ihre Wohnung. Jedes Grad weniger an Wärme im Zimmer spart 6% Energie und damit Heizkosten. Ein leichter kuscheliger Pulli trägt auch zur Behaglichkeit bei.

  • Die richtige Raumtemperatur senkt die Erkältungsgefahr. Wohn und Arbeitsbereiche sollten um die 20, Schlafzimmer um 15 Grad warm sein.

  • Wenn es draußen dunkel wird, ziehen Sie die Vorhänge zu und schließen die Jalousien. Zwischen Fensterscheibe und Jalousie bildet sich ein Luftpolster, das zur Wärmedämmung dient.

  • Lange Gardinen sind zwar etwas prachtvolles, aber vor Heizkörpern sind sie ein Wärmehindernis. Bei einem Wärmestau zwischen Heizkörper und Gardine benötigen Sie ca. 20% mehr Energie für eine konstante Raumtemperatur, als ohne Gardinen.

  • Wenn Sie auf die Idee kommen sollten, Wäsche auf der Heizung zu trocknen, dann sind Sie auf dem besten Weg, noch mehr Energie zu verschwenden. Denn Wäsche auf Heizkörper wirkt wie ein Isolator, sie bewirkt, das Wärme nicht richtig entweichen kann.

  • Lüften Sie kurz, aber heftig. Moderne Heizkörperventile merken dies und schließen sich für ca. 15 Minuten. Haben Sie keine Angst davor, dass die gespeicherte Wärme entweicht; Sie bleibt in den Wänden und Möbeln. Wer Fenster ständig gekippt hat, heizt buchstäblich zum Fenster hinaus.

  • Heizen Sie nur bei Bedarf . Bei längerer Abwesenheit, nachts oder in wenig genutzten Räumen, sollte die Heizung heruntergedreht werden. 

  • Stellen Sie schon frühzeitig vor dem Winter fest, ob Ihre Fenster und Türen auch fest abdichten. Unerwünschte Zugluft durch Ritzen und Spalten können zu Temperatur- und damit zu Energieverlusten führen.

  • Stopfen Sie Wärmelöcher. Häufig stehen die Heizkörper in Nischen. Dahinter ist die Wand sehr dünn. Isolieren Sie diese "Kältebrücken" nachträglich mit Dämmmaterial. Für eine gute Isolierung sollten Sie auch bei Rohrleitungen für warmes Heizungswasser sorgen.

  • Lassen Sie Ihre Heizungsanlage regelmäßig von einem Fachmann überprüfen. Denn er sorgt für die richtigen Einstellungen und damit für einen effektiven und wirtschaftlichen  Betrieb Ihrer Heizung.

Mehr zum Thema Energiesparen erfahren sie unter www.umweltbundesamt.de

 

Haben Sie noch eine ältere Anlage, dann lohnt sich vielleicht der Einbau eines neuen Heizkessels, um ebenfalls Geld zu sparen! Unser Info-Service mit Wärmecheck und Online-Rechner berät Sie dabei!

Zum Anfang

  SERVICE
SPARTIPPS
  REFERENZEN
  WIE SIE UNS
FINDEN
  EIN STARKES
TEAM
  WIR ÜBER UNS
  KONT@KT
  IMPRESSUM
  DATENSCHUTZ